MOO Design works wonders

Das MOO-Team
  • Von Die MOO-Crew
  • 27 Jun 2013

Wo Sie Hilfe finden, wenn Sie nicht weiter wissen

Ein eigenes Unternehmen zu führen kann super sein: Sie verwirklichen sich Ihren Traum, lassen den normalen 8-Stunden- Büroalltag hinter sich und gestalten Ihr Leben nach Ihren eigenen Vorstellungen. Allerdings halsen Sie sich auch einen Haufen neuer Probleme, Stress und Verantwortung auf und müssen an Tagen, an denen Sie lieber im Bett bleiben würden, mit der neuesten Krise fertig werden.

Wenn Sie Ihr Herzblut, Ihre gesamte Freizeit und Ihre finanzielle Stabilität in ein Unternehmen investiert haben, dann kann es beängstigend sein, wenn die Dinge nicht nach Plan verlaufen. Es ist keine Schande, zuzugeben, dass etwas schiefgegagngen ist, Sie sind nicht der erste Entrepreneur, der ins Stolpern geraten ist, und werden mit Sicherheit auch nicht der letzte sein.

Fehler zu machen ist gar nicht mal schlecht, wie sollte man sonst dazulernen? Fehler sind ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmensgründung, also wappnen Sie sich für Zeiten, in denen Sie das Gefühl haben, dass der Himmel über Ihnen einstürzt und bereiten Sie sich darauf vor, Hilfe zu suchen.

Vielleicht brauchen Sie einfach nur den Standpunkt eines Außenstehenden, um die Kurve zu kriegen, vielleicht ist es auch komplizierter - wie dem auch sei, es gibt viele Leute, an die Sie sich in solchen Zeiten wenden können.

DAS AUSMASS

Before Sie den Kopf in den Sand stecken, um Ihren Problemen zu entkommen, versuchen Sie, herauszufinden, wie schlimm die Lage tatsächlich ist. Wenn Sie am Rand des Abgrunds stehen und alles auf dem Spiel steht, suchen Sie sofort Hilfe. Wenn es sich um etwas handelt, das noch zu retten ist, könnten Sie sich die Zeit nehmen, jemanden zu finden, der Ahnung von der Sachlage hat und ihn um Hilfe bitten.

Hören Sie auf, sich über die Dinge Sorgen zu machen, die Sie nicht alleine bewältigen können, und fangen Sie ganz unten an. Gehen Sie zuerst die Probleme an, die Sie selbst lösen können, und gehen Sie sie sofort an! Um den Rest können Sie sich später kümmern, wenn Sie Hilfe gefunden haben. Sie sind nicht allein, selbst wenn es Ihnen so vorkommt.

DIE LEUTE

Freunde und Familie

Hilfe kommt oft aus überraschenden Richtungen. Man kann nie wissen, mit wem man über mehrere Ecken und Freunde und Familie in Verbindung treten kann. Reden Sie mit Menschen, die Ihnen nahestehen. Sie scheuen sich vielleicht davor, andere mit Ihren Sorgen zu belasten, aber selbst wenn nur eine Tasse Kaffee und ein zweites Paar Augen und Ohren in Aussicht stehen, ist das wahrscheinlich besser, als zu versuchen, mit allem alleine klarzukommen. Sie wollen vielleicht nicht alles preisgeben, aber es hilft, sich jemandem anzuvertrauen und Ihre Sorgen und mögliche Lösungen durchzusprechen - besonders, wenn Sie gestresst sind, nicht schlafen können und Angst um die Zukunft Ihres Unternehmens haben.

Selbsthilfegruppen

Ob es sich um ein Online-Forum handelt, eine Networking-Gruppe oder nur um ein paar Leute, die sich in der Kneipe treffen, Selbsthilfegruppen können eine große Erleichterung darstellen. Diese Leute werden nicht nur mit großer Wahrscheinlichkeit die selben Höhen und Tiefen durchleben wie Sie selbst, sondern auch in der Lage sein, Ihre ungewöhnlichen Arbeitszeiten nachzuvollziehen, und Unterstützung anzubieten, weil sie wissen, wie viel Sie geopfert haben. Selbsthilfegruppen zu finden kann ganz einfach sein, z.B. via LinkedIn oder Organisationen in Ihrem Land, die kleinen Unternehmen helfen, Kontakt miteinander aufzunehmen.

Es gibt gemeinnützige Organisationen, die sich für die Interessen und Rechte kleiner Unternehmen und Freiberufler einsetzen. Solche Gruppen bieten Rat, Schutz und Unterstützung und Sie können sich mit Menschen austauschen, die genau wissen, was Sie durchmachen und sich gegenseitig mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Subventionen und Träger

Vielleicht brauchen Sie einfach einen kleinen Zuschuss oder eine Anerkennung, um Ihren Kummer zu bewältigen. Wenn das der Fall ist, wenden Sie sich an möglichst viele Trägerschaften. In allen Industriezweigen gibt es Subventionen und das Wirtschftsministerium Ihrer Regierung sollte in der Lage sein, Ihnen bei der Suche nach geeigneten Trägern zu helfen. Bewerben Sie sich! Es mag zwar aussichtslos erscheinen und es gibt keine Erfolgsgarantie, aber es kann ein guter Motivationsfaktor sein.

Ein Mentor

Jemand, der über jahrelange Geschäfterfahrung verfügt, kann in Zeiten wie diesen ein Retter in der Not sein, denn er hat höchstwahrscheinlich so viele Fehlschläge, Probleme und blutdruckerhöhende Szenarien miterlebt, dass Ihre Situation vergleichsweise harmlos erscheint. Von so jemandem können Sie mehr lernen als aus Lehrbüchern, denn er weiß aus eigener Erfahrung, was funktioniert und was nicht. Mentoren haben oft auch Kontakte in Ihrer Branche, die Ihnen weiterhelfen können. Betrachten Sie einen Mentor aber nicht als kostenlosen Unternehmensberater - es ist eine wechselseitige Beziehung: je mehr Sie hineinstecken, desto mehr bekommen Sie zurück!

Unternehmensberater und Freelancer

Wenn Sie das Geld dafür haben, könnte sich dies als die beste Route erweisen. Unternehmensberater leben davon, scheiternden Unternehmen zum Erfolg zu verhelfen und sind in der Lage, Ihnen Anweisungen zu geben, mit denen Sie das Blatt wenden können. Wenn Ihre Probleme auf Zeitmangel zurückzuführen sind, gibt es eine einfache Lösung: Nehmen Sie ein, zwei Freelancer unter Vertrag, um sich zu entlasten, besonders, wenn Sie zuviel Zeit mit unbedeutenden administrativen Aufgaben verschwenden. Es ist allzu leicht, von Ihrem eigenen Unternehmen aufgefressen zu werden und ein zusätzliches Paar Augen von einem außenstehenden Experten können oft zu umgehenden Lösungen führen.

Öffentliche Einrichtungen oder Regierung

Je nachdem, wo Sie sich in der Welt befinden, kann Ihnen das Wirtschaftsministerium Ihrer Regierung eventuell weiterhelfen und Sie über Mentoren, Selbsthilfeorganisationen und erhältliche Subventionen informieren. Sowohl Regierungen als auch der Privatsektor verfügen meist über Ressourcen, um Kleinunternehmen zu helfen und bieten verschiedene Subventionen und Fördermittel an, die Sie beantragen können.

Die Bank

Eine weitere gute Anlaufstelle sind die Personen oder Organisationen, von denen Sie sich Geld geliehen haben (falls das der Fall ist!). Wenn es Ihre Bank war, dann machen Sie dort einen Termin mit Ihrem Kundenbetreuer. Er kann Ihnen raten, was Sie tun sollten und eventuell kleinere Raten oder einen längeren Zeitraum für die Rückzahlung anbieten. Es ist zwar zweifelhaft, ob Ihre Bank großes Mitleid für Leute in Ihrer Situation aufbringt, aber zumindest erhalten Sie schwarz auf weiß Auskunft darüber, wie lange Sie Zeit haben, das Geld aufzubringen, um Ihre Schulden zu begleichen.

Ihre festgefahrenen Situation mag Ihnen im Moment wie ein Weltuntergang vorkommen, also müssen Sie sich daran erinnern, dass Rückschläge nichts weiter sind als kleine Stolpersteine, die Sie überwinden können. Lassen Sie sich nicht dadurch definieren oder vom Ziel abbringen. Retten Sie, was zu retten ist und wenn Sie die Lage nicht retten können - schauen Sie nach vorne, fangen Sie nochmal an und lernen Sie aus Ihren Fehlern!

  • Hilfe in der Not

Neu bei MOO?

MOO macht das Leben ein bisschen weniger virtuell. Wir drucken Visitenkarten, Postkarten, Sticker und mehr, damit unsere Kunden auch "im wahren Leben" schnell und unkompliziert Informationen über sich oder ihr Geschäft weitergeben können.

Drucken ist unsere Leidenschaft.

Produkte anzeigen