Renaissance

Doppelseitige Visitenkarten

Was könnte eleganter sein, als eine Visitenkarte im Renaissance-Stil? Diese passen wirklich zu jedem – ob Bauarbeiter, Marketingchef oder Buchhalter, es gibt keinen Berufszweig, der nicht von diesem schnörkeligen und doch schlichten Design mit geprägten Ornamenten und gedruckten Initialen profitieren würde.

Jetzt erstellen

Über den Designer

Zurück zu den Designs
Über dieses Design Vorschau

Die Idee war, etwas äußerst Schlichtes und gleichzeitig äußerst Elegantes zu erstellen. Ich war vor kurzem in Italien und habe dort eine Menge Kunst der Renaissance gesehen. Das hat mich dazu inspiriert, einen schlichten Hintergrund mit einer schnörkeligen Schrift zu verschmelzen. Mir gefällt der Kontrast zwischen den schmalen und breiten Strichen des Buchstabenbilds.

Über dieses Design

Felix Ackermann ist freier Grafikdesigner und bekennender Typografie-Nerd. Er hat am Central Saint Martins College seinen Bachelor in Grafikdesign gemacht, nachdem er die ersten zwei Jahre Grundstudium an der Curtin University in Perth absolvierte. Felix hat bereits für City & Guilds und Königin Rania von Jordanien gearbeitet, und er gehört zu Ludopolis Designteam. Konventionelle Typografien sind ihm zu langweilig, und deshalb wurden seine Arbeiten schon in Wallpaper und anderen Art-und-Design-Magazinen präsentiert. Bei der internationalen Typografie-Konferenz 'Typography Day' ist Felix bereits als Sprecher aufgetreten. In Deutschland aufgewachsen, hat er später auch in Swaziland und Australien gelebt. Heute wohnt er in London.